KGR


Katharina LutzLehrerin verheiratet, 2 Kinder

Was mir wichtig ist:
„Ich möchte Verantwortung in unserer Kirchengemeinde übernehmen, weil ich mir eine Kirche wünsche, in der unvollkommene Menschen einen Platz haben, eine Kirche, in der ich sagen kann, was mich umtreibt, was meine Sorge ist, was mir nicht gelingt.
Durch meinen Beruf liegt mir vor allem die Jugend am Herzen. Dass Jugendliche einen Ort haben, an dem sie ihren Glauben ausleben können, ist mir sehr wichtig. Kirche soll für unsere Kinder ein Ort sein, an dem man sie sieht, hört und ihre Probleme ernst nimmt.“

Meine geistliche Heimat ist:
„Meine geistliche Heimat ist die Jakobus-Kirche und bei den Apis.“

Mit Jesus nahe bei den Menschen bedeutet für mich:
„Mit Jesus nahe bei den Menschen - das heißt für mich: Ich glaube man kann nur mit Jesus Menschen wirklich begegnen. Nur durch ihn kann ich den Blick von mir und meiner Situation weg auf andere lenken.
Nur mit ihm kann ich die Situation des anderen erkennen, mich mit ihm mitfreuen oder ihm helfen.“

Diese Website verwendet Cookies für Analysen. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden.